Was ist Gestalttherapie?

► Gestalttherapie ist ein seit langer Zeit etabliertes, lebendiges und wirksames Psychotherapieverfahren. Gestalttherapie wurde in den 1940er und 1950er Jahren von den deutschen Psychoanalytiker*innen Fritz Perls und Lore Perls und dem amerikanischen Sozialphilosophen Paul Goodman in kritischer Auseinandersetzung mit der Psychoanalyse und auf dem Hintergrund der Phänomenologie, der Gestaltpsychologie, des Existenzialismus und des Anarchismus entwickelt.

► Der generelle Fokus der Gestalttherapie ist Kontakt. Kontakt (wörtlich: in-Berührung-Sein-mit) ist die unerlässliche Voraussetzung dafür, dass wir unsere Bedürfnisse in unserer jeweiligen Umwelt möglichst erfüllen können, dass wir in einen angemessenen Austausch mit anderen Personen und mit unserer Umwelt treten können, dass wir wachsen und insgesamt ein erfülltes Leben führen können.

► In der Gestalttherapie geht es zentral darum, die eigenen Kontaktmöglichkeiten zu erweitern und besser mit uns selbst, mit unseren Gefühlen, Wünschen, Bedürfnissen, Ressourcen, und besser mit anderen in Kontakt zu kommen, und auf diese Weise die jeweiligen Probleme und Schwierigkeiten zu überwinden.

► Das generelle Ziel von Gestalttherapie ist die Wiederentdeckung der eigenen Lebendigkeit und Kreativität und, einhergehend mit einer größeren Autonomie und Eigenverantwortlichkeit, eine größere Handlungsfreiheit – bzw. anders formuliert „Lebensfreude und Persönlichkeits-entfaltung“ (so der Untertitel des grundlegenden Werks „Gestalttherapie“ von Perls, Hefferline und Goodman 1951).

► Gestalttherapie ist zuallererst eine Begegnung von zwei Personen – wobei die eine Person ein Unterstützungsbedürfnis hat und die andere Person entsprechende Kompetenzen, um diesem Unterstützungsbedürfnis gerecht zu werden.

► Dem entsprechend begegne ich Ihnen als Therapeut respektvoll, interessiert und mit einer dialogischen Grundhaltung, und bringe mich als Person angemessen in den Kontakt ein.

Ich biete Gestalttherapie in zwei verschiedenen Settings an: zum einen als Einzeltherapie, zum anderen als Gruppentherapie.

Während die Einzeltherapie einen sehr verlässlichen und vertraulichen Rahmen bietet, beinhaltet eine Gruppentherapie durch den lebendigen Austausch mit anderen im „Hier und Jetzt“ und durch die Möglichkeit, auch an den Auseinandersetzungen und Erfahrungen anderer teilzuhaben, oftmals eine große Bereicherung.

Gestalttherapie hilft!

Gestalttherapie hilft – u.a. – bei folgenden Problemen bzw. in folgenden Situationen:

You cannot copy content of this page

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen